Loches-Platz

 

Anfang der 90er Jahre gab es noch eine Vielzahl von Supermärkten und Discountern in der Wermelskirchener Innenstadt. Nach und nach wurden jedoch die Lebensmittelabteilung des ehemaligen Kaufhauses Nickel, der LIDL-Markt in der Markpassage, die PLUS-Märkte am Markt und auf der Eich, der ALDI-Markt auf der Eich sowie der Kaufpark in der Kölner Straße aufgegeben. So bildete der Norma-Markt auf dem Loches-Platz das letzte größere Lebensmittelgeschäft in der zentralen Innenstadt.

Die CIMA Beratung und Management GmbH aus Köln hat im Jahr 2014 das Einzelhandelskonzept der Stadt Wermelskirchen unter besonderer Berücksichtigung der Nahversorgung fortgeschrieben. Im Ergebnis wurde der Stadt empfohlen, den Standort Loches-Platz dahingehend zu entwickeln, dass sich ein Lebensmittelvollsortimenter und ein Discounter mit einer Gesamtverkaufsfläche von bis zu 2.900 qm ansiedeln können.

In den Jahren 2015 und 2016 wurde daraufhin ein zweistufiger Investorenwettbewerb für eine Neubebauung des Loches-Platz durchgeführt. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr hat sich in seiner Sitzung am 22.05.2017 für den Entwurf des Investors Volksbank Rhein Lahn Limburg (Architekten Graf + Graf) entschieden.

In der Folgezeit haben Investor und Verwaltung einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan für das geplante Projekt erstellt. Dieser wurde im Oktober 2019 rechtskräftig. Der Investor hat kurz darauf die Baugenehmigung beantragt.

Der bis zu 3-geschossige Baukörper wird im Erdgeschoss einen Lebensmittelvollsortimenter (HIT-Markt) mit 2.000 qm Verkaufsfläche und einen Discounter (NORMA-Markt) mit 900 qm Verkaufsfläche aufnehmen. In den Obergeschossen wird sich mit Med 360° eine radiologische Praxis ansiedeln. Außerdem werden von der Diakonie-Station zwei Senioren-Wohngemeinschaften eingerichtet.

Seit dem 17.02.2020 stehen Oberer und Unterer Loches-Platz nicht mehr für Parkzwecke zur Verfügung. Nach Abschluss der Rodungsarbeiten und dem Abriss der Gebäude Eich 4a und Brückenweg 1/3 beginnt im Laufe des Jahres 2020 der Neubau. Es wird derzeit von einer knapp zweijährigen Bauzeit ausgegangen.

Über die nachfolgenden Links können Sie Informationen zur Planung des Projektes Loches-Platz aufrufen: